Anbieter dieser Fundingpage: AQUANEO Trinkwasserveredelung GmbH

Investieren Sie in den stetig wachsenden Markt der Trinkwasserveredelung

Hinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Grußwort

"Liebe Anleger,
Wasser ist Leben und das wissen wir! Aus diesem Grund engagiert sich AQUANEO für sauberes und gesundes Trinkwasser für zuhause und im Betrieb. Mit dem Crowdfunding möchten wir privaten Anlegern sowohl ein ethisches Sachwert-Investment im stetig wachsenden Markt der Trinkwasserveredelung als auch eine wirtschaftliche Teilhabe am Erfolg unseres Konzeptes ermöglichen, bei dem auch die soziale Komponente ihre Berücksichtigung findet."

Ihr Stefan Fink

Geschäftsführer der AQUANEO Trinkwasserveredelung GmbH

Projektbeschreibung

AQUANEO steht für reines, gesundes Wasser und für den achtsamen Umgang mit Natur und Umwelt. Unser Geschäft ist die Vermarktung von hochwertigen Trinkwasserveredelungsanlagen, mit denen Privathaushalte und Firmen ihr Tafelwasser vor Ort selbst produzieren können. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll durch PET-Flaschen und zur Senkung des CO2 – Ausstoßes.

Unsere Tafelwasseranlagen entwickeln wir teilweise selbst oder kaufen diese als Fremdprodukte von potenten Herstellern wie Kärcher und Waterlogic gelabelt an. Zur Auswahl stehen Produkte sowohl für den gewerblichen als auch für den häuslichen Bereich, wobei auf Letzterem unser Hauptaugenmerk liegt.

Zur Produktionsvorbereitung einer innovativen mobilen Tafelwasseranlage für Privathaushalte und Firmen, die nicht an das Wasserleitungs- und Stromnetz gebunden ist, sowie für den Ausbau unseres Vertriebes im MLM-Direktvertrieb, unterstützt durch ein sorgfältig durchdachtes und strategisch geplantes Internet Marketing, benötigen wir eine Expansions-Finanzierung. In diesem Zusammenhang möchten wir umweltbewussten Investoren im Rahmen eines Crowdinvesting sowohl ein ethisches Sachwert-Investment in dem stetig wachsenden Markt der Trinkwasserveredelung als auch eine wirtschaftliche Teilhabe am Erfolg unseres Unternehmens ermöglichen, bei dem auch die soziale Komponente ihre Berücksichtigung findet.


Sachwertinvestition

Wesentlich bei dieser Art der Kapitalaufnahme ist, dass bereits von Anfang an ein hoher Prozentsatz der aufgenommenen Gelder (ca. zwei Drittel) durch jederzeit verwertbare kleinteilige Sachwerte (Trinkwasser-Veredelungsanlagen) gedeckt ist.

Weltweiter Absatzmarkt

Der Markt für Trinkwasser-Veredelungsgeräte wächst zwangsläufig, denn die Wasserwerke können in puncto Trinkwasserqualität nur das Nötigste tun. Warum sollten sie auch mehr tun als es der Gesetzgeber im Rahmen der Trinkwasserverordnung verlangt und 100 % des benötigten Wassers als hochwertiges, gesundes Trinkwasser liefern, wenn über 95 % gar nicht getrunken oder verkocht, sondern als Brauchwasser ohnehin wieder in den Abfluss wandern? Auch Wasserwerke empfehlen deshalb mittlerweile den Verbrauchern den Einsatz von Tafelwasseranlagen, denn ihr Verantwortungsbereich endet an der Übergabestation in den einzelnen Gebäuden. Was in den Gebäuden mit dem Wasser passiert - dafür sind Hauseigentümer und Verbraucher selbst verantwortlich. Somit wird dem Verbraucher auch in der Zukunft - und zwar mehr denn je - ein gehöriges Maß an Eigeninitiative bei der Versorgung mit reinem und gesundem Trinkwasser abverlangt werden.

Kein Produktionsrisiko & hohe Handelsspannen

Die AQUANEO-Quellen produzieren wir nicht selbst, sondern kaufen diese von namhaften und leistungsstarken Herstellern als fertige Produkte.
Mit unseren Herstellern haben wir maximale Handelsspannen, die je nach Produkt zwischen 40% und 50 % des Verkaufspreises liegen, ausgehandelt.

Unterstützung sozialer Einrichtungen

Ethisch investieren statt spenden. Humanität und Ökonomie stehen durchaus nicht in einem Widerspruch, denn wer neben seiner humanitären Einstellung nicht gleichzeitig unternehmerisch denkt, schafft falsche Strukturen und falsche Anreize. Deshalb steht zwar auch bei unserem Angebot die Rendite für die Investoren im Vordergrund, jedoch verfolgen wir neben den ökonomischen und ökologischen Aspekten auch soziale Ziele. Somit werden wir mindestens 3 % unseres jährlichen Gewinns vor Steuern dazu verwenden, um beispielsweise sozialen Einrichtungen (Kitas, Schulen, Seniorenwohnheime usw.) und Sportvereinen Trinkwasser-Veredelungsgeräte zur kostenlosen Nutzung zu überlassen. 

Ihr Investment

Mit der auf 100.000 Euro limitierten Fundingsumme ermöglicht Ihnen die AQUNAEO Trinkwasserveredelung GmbH die wirtschaftliche Teilhabe an ihrem Projekt. Sie können sich bereits ab 250 € beteiligen und erhalten eine Verzinsung von 6,50 % p.a. bei einer Laufzeit von maximal 43 Monaten. Die Rückzahlung Ihrer Investition erfolgt am Ende der Laufzeit, wobei Sie jährlich zum 31.03. eine Zinszahlung erhalten. Rechtsgrundlage für Ihre Investition ist ein sog. Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt.

Jetzt Prämien sichern und an der Aktion "Wir schonen die Umwelt" teilnehmen

Neben einer jährlichen Verzinsung können Sie sich bei einer Beteiligung ab 1.000 € tolle Geschenke sichern. Außerdem können Sie als Kunde unsere Trinkwasser-Veredelungsprodukte durch die nachfolgende Rabattregelung dauerhaft günstiger beziehen und durch die Teilnahme an unserer Aktion „Wir schonen die Umwelt“ die Rentabilität Ihrer Investition noch attraktiver gestalten.


Ab 1.000 € Investment

1 Trinkflasche „Frutto“ zzgl. 5 % Dauerrabatt (gültig bis zum Ende der Darlehenslaufzeit)

„Frutto“- der fruchtige Trinkgenuss. Trinkflasche aus transparentem Tritan mit dichtem Trink-Schnappverschluss und verschraubbarem Deckel. Besonderheit: Der Filter-Einsatz in der Flasche. Dieser kann mit Früchten und die Flasche mit frischem Wasser befüllt werden. Die Früchte geben dann durch die Schlitze im Filter ihren Geschmack an das Wasser ab. Füllmenge: 0,8 Liter. Geschmacksneutral, lebensmittelecht, wärmebeständig, bruchsicher und spülmaschinenfest bis 80 Grad.


Ab 5.000 € Investment

1 Getränkevitalisierer „Pejostick“ zzgl. 7,5 % Dauerrabatt (gültig bis zum Ende der Darlehenslaufzeit)


Ab 10.000 € Investment

1 Getränkevitalisierer „Pejostick“ zzgl. 10 % Dauerrabatt (gültig bis zum Ende der Darlehenslaufzeit)

Durch den Quarzstab „Pejostick“ werden Flüssigkeiten aller Art (auch Suppen und Soßen) geschmacklich bekömmlicher und erlangen eine höhere Qualität. Säuren und Bitterstoffe in Getränken werden harmonisiert und dadurch verträglicher gemacht.

Marktsituation - ein ständig wachsender Markt

Bis Ende 2015 waren lt. statistischer Erhebung von Zenith International in Deutschland im gewerblichen Bereich insgesamt 243.800 Wasserspender im Einsatz (2010: 202.600). Davon sind 121.000 Geräte den sog. Gallonen-Wasserspendern (BWC) und 122.000 den Point of Use (POU)-Geräten mit Leitungswasseranschluss zuzuordnen. Dies zeigt, dass man mit einem Produkt dieser Art erst noch am Anfang der Markteinführung steht. Auffällig ist, dass die BWC-Geräte von Jahr zu Jahr mehr Marktanteile zu Gunsten der POU-Geräte, zu denen auch unsere Tafelwasseranlagen gehören, verlieren. Zum Vergleich: In 2010 hatten die BWC-Geräte noch einen Marktanteil von 77,3 % – heute liegt dieser bereits unter 50 %. Hauptgrund für diese Entwicklung ist die hohea Verkeimungsgefahr bei dieser Art von Wasserspendern.

Für Tafelwasseranlagen besteht sowohl im gewerblichen als auch im häuslichen Bereich Bedarf – kurzum überall dort, wo Wasser aus der Leitung entnommen und getrunken wird. Dies zeigt, dass der Markt für ein derartiges Produkt riesig groß ist. Im gewerblichen Bereich ist die Anschaffung einer Tafelwasseranlage sogar steuerlich privilegiert. Der Gesetzgeber ermöglicht dem gewerblichen Kunden, die Kosten der Investition auch im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung geltend zu machen (§20 u. 20a des Fünften Sozialgesetzbuches im Zusammenhang mit §3 Nr. 34 Einkommensteuergesetz).

Außerdem belegt eine Studie: 88 Prozent der Bürger empfinden es als einen kundenfreundlichen und gesundheitsfördernden Extra-Service, wenn Wasserspender am Arbeitsplatz und in öffentlichen Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Forsa Instituts (Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen) im Auftrag der GWA German Bottled Water Association aus dem Jahr 2010. Dass der Verbraucher unserem Leitungswasser immer weniger vertraut, beweisen die ständig steigenden Umsatzzahlen der Mineralwasserindustrie. Mit dieser Industrie geht jedoch eine enorme Umweltbelastung einher, denn Pfandsysteme wie PET-Flaschen oder Gallonen-Wasserspender sind sowohl ökologisch als auch ökonomisch unverantwortlich.

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
43 Monate 6,50 % endfälliges Darlehen 30.06. 30.06.2022
Beteiligung: 100.000 €
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: jährlich, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 01.12.2018
Mindestanlagebetrag: 250 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Downloads:
Musterdokumente:

Zahlungsplan

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 01.12.2018 ein Darlehen über 2.500 € zu 6,50% Zinsen p.a. für die Laufzeit von 43 Monaten, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Monat Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Ertrag netto
(nach Steuern)
Status
7 30.06.2019 € 94,79 € 94,79 € 0,00 € 69,79 ausstehend
19 30.06.2020 € 162,50 € 162,50 € 0,00 € 119,65 ausstehend
31 30.06.2021 € 162,50 € 162,50 € 0,00 € 119,65 ausstehend
43 30.06.2022 € 2.662,50 € 162,50 € 2.500,00 € 119,65 ausstehend
Gesamt € 3.082,29 € 582,29 € 2.500,00 € 428,74

Das Team hinter AQUANEO

Stefan Fink
Geschäftsführer

„Wasser ist Leben und das wissen wir! Aus diesem Grund engangiert sich Aquaneo für sauberes und gesundes Trinkwasser für zuhause und im Betrieb.“

Im Laufe seiner beruflichen Entwicklung hat sich Stefan ein außerordentliches Netzwerk von Unternehmen und sozialen Einrichtungen sowie persönlichen Kontakten aufgebaut, die für die Trinkwasserveredelung von AQUANEO besonders prädestiniert sind. Durch seine Erfahrung in den Bereichen Marketing und Vertrieb sowie durch seine Fähigkeit, Menschen zu führen, besteht die Hauptaufgabe von Stefan darin, das Netz unserer Waterpoints federführend aufzubauen und zu betreuen.


Gerhard Schneider
Key Account Manager

„Wasser ist ein lebensnotwendiger Grundstoff. Dabei wird die Trinkwasserqualität viel zu oft in den Hintergrund gestellt.“

Gerhard betreute nach Abschluss seiner Berufsausbildung zum Bankkaufmann Anfang der 80er Jahre bis 2007 bei einer Großbank in verschiedenen Städten Nordbayerns im Bereich Private- und Businessbanking Privat- und Firmenkunden. Berufsbegleitend absolvierte er die Ausbildung zum Bankfachwirt (IHK). Als Relationshipmanager im Wealthmanagement einer Großbank betreute Gerhard in Nordbayern von 2007 – 2010 sehr vermögende Kunden. Seit 2010 ist er selbständig als Vermögensberater und Vermögensverwalter privater Kunden sowie in der Beratung von Unternehmern in strategischen Entscheidungen und im Aufbau von Vertriebsstrukturen tätig. Seit Anfang 2017 begleitet Gerhard bei Aquaneo die Position des Key Account Managers.


Stefan Wagner
Backoffice

„AQUANEO-Quellen bringen gesundes Trinkwasser in Haushalte und Betriebe“

Stefan ist gelernter Steuerfachgehilfe und Bilanzbuchhalter. Durch seine Tätigkeit für diverse Steuerberatungskanzleien sowie für Unternehmen auf dem Gebiet der Personalberatung und im Wohnungsbau verfügt er über die nötige praktische Erfahrung, um die gesamte Administration unserer Gesellschaft verantwortlich zu leiten. Neben der Buchhaltung obliegt ihm insbesondere auch die Kundenpflege.

Unsere Aufgabe

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, dem Verbraucher in Deutschland und in anderen Ländern die Möglichkeit zu geben, durch eine eigene Tafelwasseranlage zu Hause oder im Betrieb folgende Vorteile für sich in Anspruch zu nehmen:

  • Dauerhafte Bereitstellung von Premium-Trinkwasser direkt aus der Leitung, wann immer und so viel wie benötigt wird – bis zu 120 Liter in der Stunde
  • Kein Kistenschleppen mehr
  • Keine Dispositionsarbeit, keine Lagerkosten, kein Leergut und vor allem keine unverbrauchten Wasserreste mehr
  • Chlor, Schwermetalle, Spurenelemente, Antibiotika- und Arzneimittelrückstände sowie Hormone, Pilze, Hefen, Pestizide und Bakterien sind kein Thema mehr
  • Kosteneinsparung

Durch den Wegfall der ungesunden Plastikflaschen und die damit verbundene Reduzierung des Plastikmülls sowie des Flaschentransports leisten Verbraucher außerdem einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Ziele von AQUANEO

Seit dem Unternehmensstart im Februar 2017 werden die Kosten für die Außendarstellung, die Marktforschung und –beobachtung, die Prospektierung der Produkte sowie die sonstigen vertriebsvorbereitenden Maßnahmen und die laufenden Allgemeinkosten durch Eigenmittel aus dem Gesellschafterkreis finanziert. Die Vorbereitungen für den Vertriebsstart im Multilevel-Marketing sind nahezu abgeschlossen, so dass nunmehr mit dem aktiven Verkauf der Tafelwasseranlagen in unseren derzeitigen Verkaufsstellen in Würzburg, Schweinfurt, Baden-Baden, Singen, Trier, Bremen und Berlin begonnen werden kann. Bis Ende 2021 gehen wir von folgender wirtschaftlichen Entwicklung unseres Unternehmens aus:
  • Investitionsziel: insgesamt 300.000 €
 
  • Angeschaffte Vorführgeräte innerhalb von 3 Jahren: 225 
 
  • Verkaufte Tafelwasser-Anlagen innerhalb von 3 Jahren: ca. 20.000
 
  • Gesamtertrag in 3 Jahren (2019-2021) nach Zinsen u. Steuern: ca.1,7 Mio.€

Aus Sicht eines Investors ergibt sich folgendes Bild:

Investition voraussichtlicher Ertrag AQUANEO
250€ 1.400€
500€ 2.800€
1.000€ 5.600€
10.000€ 56.000€

Auszug aus unserer Referenzliste

AQUANEO-Tafelwasseranlagen stehen unter anderem bereits bei folgenden Kunden:

Senioreneinrichtungen, Landkreis Würzburg / SW Transporte, Singen / VentaCare, Bremen / Fussballklub, Frickingen / Sanitärbetrieb Keller, Überlingen / ARI Fleet, Stuttgart / Tierarztpraxis Dr. Sörensen, Berlin / Internetstores, Berlin / ZBI Immobilien, Erlangen / Haus der Jugend, Bistum Würzburg / Hotel Motel One, Berlin und Hamburg / Interpool Personalberatung, Berlin / IPG-Group, Berlin / Schweizer Nahrungsmittelkonzern, Radolfzell / Zoetis Deutschland, Berlin / ETL Steuerberatung, Berlin / Bachhoffer Steuerberatung, Berlin.

Mittlerweile bestehen zahlreiche Anfragen, sowohl aus dem gewerblichen Bereich als auch von Privathaushalten. Insbesondere den Bereich der Privathaushalte wollen wir mit unserem selbstentwickelten Produkt, das bereits in der Vorbereitung ist, erschließen.

Innovative Spitzentechnologie

Bei allen angebotenen AQUANEO-Quellen handelt es sich um Spitzentechnologie. Alleinstellungsmerkmale sind neben einem innovativen Filterkonzept beispielsweise das einzigartige Hygienesystem von Kärcher in Form der automatischen thermischen Desinfektion des Gesamtsystems und der äußerst günstige „Product Carbon Footprint“ (PCF).


Im Vergleich beträgt der PCF einer AQUANEO-Quelle Deluxe von Kärcher nur ein Sechstel des PCF von Gallonenwasser und weniger als ein Zehntel des PCF von Flaschenautomaten. Außerdem bietet dieses Produkt durch 6 verschiedene Wasserarten höchsten Komfort für den Verbraucher.

AQUANEO Quellen

DELUXE

für Firmen

  • 3 Sprudelsorten
  • Kühlfunktion
  • Heißwasser in 2 Stufen
  • Mengenvorwahl
  • Chemiefreie Hochleistungsfiltration
  • Thermische Desinfektion
  • Lange Wartungsintervalle
  • Touchdisplay

PROFESSIONAL

für Firmen

  • Kühlfunktion
  • Kohlensäure nach Wahl
  • Chemiefreie Hochleistungsfiltration
  • Firewall-UV-Hygieneschutz
  • Antimikrobielle Bio-Cote Beschichtung

In Vorbereitung

MOBIL

für Privathaushalte

  • Mobile Lösung - Akkubetrieb
  • Hochleistungsfiltration
  • Hygieneschutz auf höchstem Niveau
  • Magnesiumanreicherung
  • Energetisierung
  • Keinerlei Installationsaufwand
  • Wartungsfrei
  • Filterwechsel 1x jährlich
  • 10 Jahre Garantie
Viele Stufen durchläuft das Wasser in AQUANEO-Trinkwasserveredelungssystemen. Aus gewöhnlichem Leitungswasser wird wertvolles, lebendiges und gesundes Wasser.

Das Wasser ist bekömmlich und wohlschmeckend, die Qualität gleicht dem Wasser einer Gebirgsquelle.

AQUANEO-Quellen können mehr als nur die Filtration von Kalk

Durch Filtration, Absorptionsvorgänge, Ionenaustausch und Dynamisierung entfernen sie Schwebstoffe, Schwermetalle (Blei, Kupfer,Cadmium, Nickel, Aluminium u.a.), radioaktive Substanzen, Pestizide und Herbizide, organische Verbindungen, Asbestfasern, Chlor, Anionen (Nitrat, Nitrit, Sulfat), Hormon- und Arzneimittelrückstände, Bakterien und Viren.

Neben Bakterien stellen umweltresistente Viren wichtige Krankheitserreger dar. Für Ihre Gesundheit kann das bedeuten, dass zu den in fäkal kontaminiertem Wasser vorkommenden Viren insbesondere die Picornaviren (Polio-, Echo-, Coxsackieviren) und die Rotaviren gehören, die Erkrankungen auslösen können, wie z. B. Poliomyelitis, Meningitis, Myocarditis, Hepatitis und Erkältungskrankheiten bis hin zur Pneumonie. Rotaviren sind weltweit die wichtigste Ursache einer durch Viren ausgelösten Durchfallerkrankung.

Die Kraft des Wassers

Alles Leben entsteht im Wasser. Wasser ist die Grundlage für unser Leben und die Natur, die uns umgibt. Der menschliche Körper besteht als Fötus zuerst zu 100% aus Wasser. Der erwachsene Mensch besteht aus 70% Wasser. Welche Wasserqualität wir zu uns nehmen, ist also von großer Bedeutung. Die Kraft des Wassers lässt sich sehr gut anhand einer Pflanze demonstrieren, der ein paar Tropfen ausreichen, um sich komplett zu entwickeln.

Wussten Sie schon?

Das Gehirn setzt sich zu 90%, die Muskeln zu 75%, die Leber zu 69% und die Knochen zu 22% aus Wasser zusammen. Der durchschnittliche erwachsene Körper enthält etwa 43 Liter Wasser.
Der menschliche Körper kann in der Regel nicht mehr als drei Tage ohne Wasser auskommen. 10% Wasserverlust erzeugt schwere Mangelerscheinungen. Wasserverlust von über 20% kann zum Tod führen.
92% des menschlichen Blutes besteht aus Wasser. Die Wasserqualität ist für eine optimale Blutzirkulation mitentscheidend, damit u.a. die Giftstoffe der Zellen entsorgt und neue Nährstoffe zugeführt werden können.

Der Wasserfalleffekt (Lenard-Effekt)

Wenn Wasser aus einer größeren Höhe herunterfällt und am Boden aufschlägt, zerplatzen einige Wassermoleküle in H+ und OH- Ionen. Dabei verbleiben die positiv geladenen H+ Ionen im Wasser und die negativen OH- Ionen werden an die Luft abgegeben. Die Luft in Nähe eines Wasserfalls wird deshalb als besonders erfrischend und belebend empfunden. Diese so genannte ionisierte Luft wirkt sich positiv auf die Atmungsorgane aus. Durch Einatmen von ionisierter Luft kann die Fähigkeit des Organismus, Sauerstoff zu verwerten, gesteigert werden.

Die Clusterbildung des Wassers

Die Größe der Wassercluster, die nur durch aufwändige Resonanzmessungen zu bestimmen ist, wirkt sich auf die Oberflächenspannung, die Lösungsfähigkeit und die Zellgängigkeit aus. Wassercluster sind sozusagen die „funktionellen Einheiten“ der Wassermoleküle; je größer sie sind, desto geringer ist die wirksame Oberfläche – je kleiner sie sind, desto besser ist die Zellgängigkeit und können Stoffe gelöst und transportiert werden.

Für die optimale Nähr- und Sauerstoffversorgung unserer Zellen und die Entsorgung von bei den Stoffwechsel-Prozessen entstehenden Nährstoffresten und Kohlenstoffdioxid ist die Durchlässigkeit der die Zellen umgebenden Flüssigkeit von großer Bedeutung. Denn Nährstoffe und Sauerstoff werden nur bis zu den Kapillaren aktiv durch das Blut transportiert, zu den Zellen gelangen sie dann mittels passiver Diffusion durch das Konzentrationsgefälle zwischen der Umgebung der Kapillaren und den weiter entfernten Zellen.

Der österreichische Naturforscher Victor Schauberger hat in der schraubenförmigen und wirbelnden Fließbewegung die natürlichen Selbstrenigungskräfte des Wassers entdeckt. In natürlichen Fließgewässern kann man hinter einem Stein entsprechende Wirbelbewegungen erkennen.

Belastung unseres Trinkwassers

Das Wasser in unseren Leitungen wird streng kontrolliert. Durch die Industrialisierung, insbesondere in der Landwirtschaft mit ihren Mastbetrieben, werden die Filteranlagen der Stadtwerke jedoch immer mehr gefordert und überstrapaziert. Zudem gibt es auch Stoffe, die bisher keiner Grenzwertregelung unterliegen.

Unser Trinkwasser und damit das Leitungswasser ist durch die Trinkwasserverordnung strenger reglementiert als die Mineral- und Tafelwässer. Auf Grund dieser Tatsache können wir in Deutschland relativ beruhigt sein, vergleichen wir uns mit anderen europäischen Ländern. Unsere Kläranlagen und Wasserwerke sind mit modernen Filtersystemen ausgestattet, die das Grundwasser von einer großen Anzahl an Bakterien und Schadstoffen befreien.

Jetzt allerdings reichern sich durch die anhaltende Massentierhaltung und Überdüngung der Felder im Grundwasser Stoffe an, die in dieser Art und Konzentration mittlerweile die Filtermöglichkeiten der Wasserwerke übersteigen. Zudem sind festgelegte Grenzwerte aus der Wissenschaft unterschiedlich bewertet. Zusätzlich ist nicht ausgeschlossen, dass das Wasser auf dem Weg von den Wasserwerken zu uns nach Hause durch veraltete Rohrsysteme weiteren Belastungen ausgesetzt wird.

Elektrosmog und die Bestrahlung des Wassers

Der so genannte „Elektrosmog“ – die dauerhafte und flächendeckende Bestrahlung durch verschiedenste, meist digitale Mikrowellen-Frequenzen – bewirkt ein „Herausschießen“ der Elektronen aus dem Wasser. Außer in Tiefbrunnen und -quellen ist Wasser in seinem gesamten Kreislauf dauerhaft dem Einfluss dieser Mikrowellenstrahlung ausgesetzt. Das Redoxpotenzial wird dadurch erhöht, das Wasser wird positiv geladen und somit oxidativ wirksam. Jedes herkömmliche Wasser hat ein solches positives Redoxpotenzial und eine oxidative Wirkung.

Wasserverschmutzung durch Verunreinigung und chemische Substanzen

Durch den hohen Schadstoffausstoß nimmt das Regenwasser in den Wolken einen Großteil an Schadstoffen auf und sorgt für ein Absinken des pH-Wertes des Wassers. Dies hat „saures“ Wasser zur Folge, das für Mensch und Umwelt schädlich ist.

Aber auch im normalen Wasserkreislauf kommt Wasser andauernd mit verschiedensten zivilisationsbedingten chemischen Stoffen in Berührung, die es auf Grund seines hohen Lösungsvermögens mitnimmt. Angefangen von Medikamenten bis zu Agrarchemikalien und industriellen Abfällen belasten zigtausende verschiedene synthetische chemische Verbindungen das Wasser, die in herkömmlichen Kläranlagen und Wasserwerken größtenteils nicht entfernt werden.

Überdüngung

Durch die aktuelle Überdüngung landet ein hoher Anteil von Nitraten direkt in unserem Grundwasser, der somit nicht von den Kläranlagen gefiltert werden kann.

Massentierhaltung

Vieh produziert drei- bis fünfmal so viel Abwasser wie der Mensch. Diese Abwässer gelangen gänzlich ungeklärt auf die Felder und belasten unser Grundwasser.

Rohrverunreinigungen

Rost- und Kalkablagerungen in Rohren sind bei der Aufnahme über das Leitungswasser zwar nicht schädlich, aber im Geschmack deutlich zu erkennen.

AQUANEO für die Umwelt

Wasser in Flaschen - Ein Transportwahnsinn

Bis eine abgefüllte Mineralwasserflasche zu Ihnen nach Hause kommt, hat diese schon einiges an Kilometern hinter sich. Transporte dieser Art führen zu einer sehr hohen CO2-Belastung für Mensch und Umwelt.

Plastikmüll ist eine Gefahr - Die Folgen

Plastikmüll führt zu immensen Umweltschäden und ist außerdem noch eine Gefahr für viele Lebewesen in Meeren und Flüssen. Dieser Effekt wird durch die immer stärker werdende Nutzung von Einwegflaschen, welche jedes Jahr in Unmengen in den Gewässern unseres Planeten landen, gesteigert.

Im Meer - 5,25 Mrd. Plastikteilchen in den Weltmeeren

  • 150 Millionen Tonnen Plastikmüll schwimmen dort herum
  • 70% des Mülls sinken auf den Meeresboden
  • Jährlich verenden etwa 100.000 Meeressäuger an Plastikmül

In der Luft - 665.000 t Rohölverbrauch pro Jahr

  • Die PET-Produktion benötigt häufig umweltschädliche Schwermetalle als Katalysatoren
  • Die Transportwege sind ein Hauptbestandteil der CO2-Verschmutzung

Am Boden - 17 Mrd. verbrauchte PET-Flaschen pro Jahr in DE

  • Für den Abbau einer PET-Flasche braucht die Natur bis zu 450 Jahre
  • Die Wiederverwendungsquote von Mehrwegflaschen liegt bei lediglich 28 %

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfeler

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Crowdinvesting ist eine Form der Kapitalanlage und setzt sich zusammen aus den englischen Worten „Crowd“ (Menschenmenge) und „Investing“ (investieren). Bei dieser Finanzierungsform schließen sich viele Investoren über eine Online-Plattform zusammen, um gemeinsam ein größeres Projekt mit kleineren Geldbeträgen zu finanzieren. Anders als beim spendenbasierten Crowdfunding erhält der Investor beim Crowdinvesting sein investiertes Kapital plus einer Rendite nach einer von vorneherein festgelegten Laufzeit zurück.
An diesem Projekt können sich Privatpersonen ab 18 Jahren beteiligen, die uneingeschränkt geschäftsfähig sind und auf eigene Rechnung handeln. Auch juristische Personen können einen Kredit vergeben. Bitte setzen Sie sich hierzu direkt mit uns in Verbindung: info@aquaneo.eu
Nein. Sowohl die Registrierung als auch die Investition sind für Sie kostenfrei. Es fallen auch keine zusätzlichen Kosten oder Gebühren während der Darlehenslaufzeit an. Ihr investierter Betrag fließt direkt an den Projektträger AQUANEO Trinkwasserveredelung GmbH und deckt auch die Kosten des Crowdinvestings, z. B. für den Zahlungstreuhänder.
Für die Registrierung werden lediglich Ihr Vor- und Nachname, sowie Ihre E-Mail Adresse benötigt. Für eine Investition werden folgende Daten benötigt: Vor- und Nachname, Anschrift, Geburtsdatum, Festnetz- oder Mobilfunknummer, E-Mail Adresse und Bankverbindung. Die Angabe der Bankverbindung ist einerseits wichtig, um Ihnen die Zins- und Tilgungszahlungen aus Ihrer Investition zu überweisen, sobald diese fällig werden. Außerdem ist es wichtig, dass Sie den Investmentbetrag ausschließlich vom Konto der von Ihnen angegeben Bankverbindung auf das angegebene Treuhandkonto überweisen. Hierdurch stellen wir sicher, dass Ihre Bankdaten korrekt erfasst wurden. Investmentbeträge, die von einem anderen Konto überwiesen werden, können wir u.U. leider aus Sicherheitsgründen nicht annehmen und überweisen diese dann zurück. Die Erhebung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und unter Berücksichtigung des geltenden Datenschutzrechts. In den Verbraucher- sowie Datenschutzhinweisen (Verlinkung im Footer) finden Sie weitere Informationen.
Nein. Ihre Investition erfolgt anonym. Keine andere Person erhält Ihre personenbezogenen Daten.
Ihre Verzinsung beginnt an dem Tag, an dem Ihr Geld auf dem Treuhandkonto eingegangen ist. Die erste Zinszahlung erhalten Sie am 30.06.2019.
Die Auszahlung der Investition findet am 30.06.2022 statt.
Neben der jährlichen Verzinsung erhalten Sie bei einer Beteiligung ab 1.000 Euro als Dankeschön eine Sachwert-Prämie, die Ihnen spätestens 4 Wochen nach Eingang Ihres Investitionsbetrages per Post zugesandt wird.
Sie können jeden beliebigen Betrag, der durch 50 teilbar ist, investieren, solange Sie die Mindestsumme von 250 € einhalten und die Fundingsumme von 100.000 € dadurch nicht überschritten wird.
Ja, denn die erzielten Zinseinkünfte unterliegen, wie auch andere Kapitalerträge, der allgemeinen Steuerpflicht. Im Rahmen Ihrer Steuererklärung müssen Sie auch die erzielten Zinseinkünfte angeben und die anfallenden Steuern selbst an Ihr Finanzamt abführen.
Die Investitionssumme wird zu ca. zwei Drittel für die Anschaffung von AQUANEO-Quellen verwendet. Der Rest wird für die laufenden Betriebskosten und die Entwicklung der innovativen mobilen Tafelwasseranlage verwendet.
Bei diesem Projekt gibt es praktisch keine Finanzierungsschwelle, da letztlich jeder Euro, der eingesammelt wird, auch verwendet werden kann. Dennoch wurde diese auf 2.000 € festgelegt. Sollte diese nicht erreicht werden, wird AQUANEO den Differenzbetrag aus eigenen Mitteln erbringen.

Neuigkeiten

  • 04.01.2019 - Bundesumweltministerin legt 5-Punkte-Plan für weniger Plastik und mehr Recycling vor

    Die deutsche Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat dem Plastikmüll nun den Kampf angesagt und dafür kürzlich einen Fünf-Punkte-Plan vorgestellt. Ebenfalls im Visier des Umweltschutzes: Wasser in Plastikflaschen.
     
    Das Ministerium will dazu aufrufen, mehr Leitungswasser zu trinken. Diesem Aufruf sind wir mit unserer Aktion „Wir schonen die Umwelt“ bereits gefolgt und werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) dabei unterstützt. Da wir vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im Zusammenhang mit unserem zum Patent angemeldeten mobilen Wasserspender offiziell als innovatives Unternehmen anerkannt sind, erhalten Investoren, die sich an unserem Unternehmen bis spätestens 30.4.2019 mit mindestens 10.000 Euro beteiligen, im Rahmen des Förderprogramms INVEST einen sofortigen steuerfreien verlorenen Zuschuss in Höhe von 20,00 % des investierten Kapitals ausbezahlt. Außerdem sind die Erträge aus der Beteiligung beim späteren Ausscheiden aus unserer Gesellschaft steuerfrei (derzeit weitere 25,00 % Einsparung!).
     
    Der geförderten Investition kann auch unser Nachrangdarlehen mit den bekannten Konditionen vorgeschaltet werden, das dann in spätestens 15 Monaten nach Zeichnung in eine klassische unternehmerische Beteiligung umgewandelt werden muss (Wandeldarlehen).

    Haben Sie Fragen dazu? Kontaktieren Sie uns unter kontakt@invest.aquaneo.eu 


     

  • 30.11.2018 - Pressemitteilung

    Trinkwasserveredelung per Crowdinvesting

    • Trinkwasserspezialist AQUANEO nutzt neue Fundingpage-Lösung von CrowdDesk zur Expansionsfinanzierung
    • Neuartige Veredelungssysteme ermöglichen höchste Trinkwasserqualität
    • Namhafte Hersteller wie Kärcher und Waterlogic liefern die Produkte

    Die AQUANEO Trinkwasserveredelung GmbH, ein auf die Herstellung und den Handel mit hochwertigen Tafelwasseranlagen spezialisiertes Unternehmen, sammelt ab sofort über eine Fundingpage 100.000 Euro für die Produktionsvorbereitung einer innovativen Tafelwasseranlage sowie für die Anschaffung von Vorführgeräten zum Ausbau ihres Vertriebes ein.

    „Mit dem Crowdinvesting möchten wir privaten Anlegern sowohl ein ethisches Sachwert- Investment im stetig wachsenden Markt der Trinkwasserveredelung als auch eine wirtschaftliche Teilhabe am Erfolg unseres Konzeptes ermöglichen, bei dem auch die soziale Komponente ihre Berücksichtigung findet. So werden wir ​aus den anzuschaffenden Sachwerten, die ca. ein Drittel des einzuwerbenden Kapitals ausmachen, einen Teil der Tafelwasseranlagen sozialen Einrichtungen (Kitas, Schulen, Seniorenwohnheime usw.) und Sportvereinen zur kostenlosen Nutzung überlassen. Wir freuen uns sehr, dass CrowdDesk uns dabei als erfahrene Expertin unterstützt“, erklärt Stefan Fink, Geschäftsführer der AQUANEO Trinkwasserveredelung GmbH.

    Anleger, die sich an der Expansionsfinanzierung von AQUANEO beteiligen möchten, können über die Fundingpage ab 250 Euro in das Projekt investieren und erhalten im Gegenzug eine Rendite von 6,50 % pro Jahr bei einer Laufzeit von maximal 43 Monaten. Die Auszahlung des Darlehens erfolgt dabei am Ende der Laufzeit, wobei die Anleger jährlich eine Zinszahlung erhalten.

    Die über das Funding finanzierten Tafelwasseranlagen bezieht AQUANEO von namhaften Reinigungs- und Wasserspezialisten wie Kärcher und Waterlogic, um sie unter ihrem eigenen Label „AQUANEO-Quelle“ über ein bereits etabliertes Vertriebsnetz auf den Markt zu bringen. Somit besteht auf der Ebene von AQUANEO kein Produktionsrisiko. Zur Auswahl stehen dabei Geräte sowohl für den gewerblichen als auch für den häuslichen Bereich, die aus gewöhnlichem Leitungswasser qualitativ besonders hochwertiges Trinkwasser machen – und die sich alle durch ein besonders effizientes Filter- und Desinfektionskonzept sowie durch einen äußerst günstigen ökologischen Fußabdruck auszeichnen.

    Mit ihren AQUANEO-Quellen verbessert AQUANEO nicht nur die Qualität des durch Schadstoffe (insbesondere Schwermetalle, Medikamentenrückstände, Hormone, Pestizite usw.) immer stärker belasteten Leitungswassers zu gesundem Quellwasser, sondern erhöht damit auch den Komfort für den Kunden. Dieser muss künftig keine Wasserkisten mehr schleppen, hat kein Leergut mehr und benötigt keine Lagerfläche. Durch den Wegfall der ungesunden Plastikflaschen und die damit verbundene Reduzierung des Plastikmülls sowie des Flaschentransports leistet sie außerdem einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

    „Unsere neue Fundingpage-Lösung erlaubt es AQUANEO, die Konditionen hinsichtlich Zins, Tilgung oder Laufzeit und die Fundingpage frei von den Vorgaben einer Plattform gestalten zu können“, erklärt Johannes Laub, Geschäftsführer der CrowdDesk GmbH. Die Fundingpage-Lösung von CrowdDesk richtet sich vor allem an Mittelständler, Handwerksbetriebe und Startups. Der Vorteil: Es können auch solche Projekte finanziert werden, für die aufgrund fehlender thematischer Deckung ansonsten keine Plattform infrage kommt. Zudem ist der Projektträger unabhängig von den Vorgaben einer Plattform, etwa bezüglich der grafischen Gestaltung der Fundingpage oder auch der Konditionen hinsichtlich Zins, Tilgung oder Laufzeit.
     

    Über CrowdDesk
    CrowdDesk bietet White-Label-Lösungen für den Start und Betrieb von Plattformen zur Schwarmfinanzierung, die auf die individuellen Bedürfnisse der Plattformbetreiber zugeschnitten sind. Die Plattform-Schmiede CrowdDesk unterstützt Anbieter von Schwarmfinanzierungen mit einem einzigartigen Modul-Baukasten, der technologische Infrastruktur, rechtliche Strukturierung, Vertriebsstrategie und einen professionellen Anlegerservice umfasst. Mittlerweile nutzen 25 Plattformen die B2B-Lösungen von
    CrowdDesk. Darüber hinaus bietet CrowdDesk mit einer Fundingpage-Lösung Unternehmen die Möglichkeit, einzelne Projekte zur Zeichnung anzubieten. Mit einer individuell gestalteten Fundingpage können so erstmals ohne großen Aufwand rechtssicher Schwarmfinanzierungen gestartet werden, ohne dafür eigens eine Plattform in Anspruch nehmen zu müssen. Dadurch wird Crowdinvesting auch eine Alternative für Mittelständler, Handwerksbetriebe und Startups, um kleinere Summen einzusammeln. Weitere
    Informationen finden Sie unter: www.crowddesk.de

    Über AQUANEO
    AQUANEO ist ein auf den Handel mit hochwertigen Trinkwasser-Veredelungsgeräten spezialisiertes Unternehmen, das seine Produkte von renommierten Unternehmen aus der Trinkwasserbranche bezieht und unter der Produktbezeichnung „AQUANEO-Quelle“ auf den
    Markt bringt. Zu den Kooperationspartnern von AQUANEO gehören unter anderem die Firmen Kärcher und Waterlogic.


    Stefan Fink

    AQUANEO Trinkwasserveredelung GmbH
    Tel.: 03377 3298390
    Mobil: 0174 3344995
    E-Mail: info@aquaneo.eu

     

  • Volumen:100.000 €
  • Zins:6,50 % p.a.
  • Laufzeit:max. 43 Monate
  • Tilgung:Endfällig
Bereits finanziert:1.650 €

Investoren erhalten 20 Prozent ihrer Investition steuerfrei erstattet, wenn sie mit mindestens 10.000 € Wagniskapital Geschäftsanteile an unserem Unternehmen erwerben. Außerdem können die Steuern auf Gewinne aus dem Investment mit einem Exitzuschuss pauschal erstattet werden.

Über diese spezielle Möglichkeit der Investition informieren wir Sie gerne persönlich.